WER WIR SIND​

VON FRIEDENSGEDANKEN INSPIRIERT

Frieden, Verständigung, Toleranz, soziale Gerechtigkeit: das sind Werte, zu denen Servas  beitragen möchte, indem es den direkten Kontakt und Austausch zwischen Menschen verschiedener Länder und Kulturen fördert. 

 

Servas wurde 1949 unter dem Eindruck des Zweiten Weltkriegs und dessen Folgen von Studenten um Bob Luitweiler in Dänemark als „Open Door System of Work, Study and Travel“ gegründet, die sich „Peacebuilders" nannten und verbreitete sich bald über alle Erdteile. Erst später gab man ihr den Namen SERVAS, was auf Esperanto "du dienst" bedeutet und den Gedanken des Dienstes an einer weltweiten Völkerverständigung zum Ausdruck bringen soll.

DSC05940.jpg
SERVAS INTERNATIONAL & SERVAS SCHWEIZ

Servas International ist die internationale, regierungsunabhängige Föderation aller nationaler Servas-Gruppen. Seit 1972 ist sie der international anerkannte Dachverband und hat als Nichtregierungsorganisation beratenden Status im Wirtschafts- und Sozialrat der UNO.

In der Schweiz gab es Servas bereits in den 50er-Jahren. Richtig verankert wurde SERVAS aber erst in den 70-er Jahren: Dank der aktiven Arbeit der damaligen Nationalen Sekretärin Denise Waech stieg die Anzahl der Gastgeber innert Kürze von 12 auf 60. Seither ist Servas Schweiz langsam aber kontinuierlich auf über 200 Gastgeberfamilien gewachsen. Seit einigen Jahren bewegt sich die Zahl jeweils zwischen 220 und 240.

​​

Servas Schweiz ist Mitglied von Servas International und seit 24.03.2007 ein eigenständiger Verein mit entsprechenden Statuten. Die Organisation von Servas Schweiz liegt beim Vorstand: alles ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die auch eingetragene GastgeberInnen sind.

SERVAS UND DIE UNO​
GEMEINSAM FÜR MEHR FRIEDEN​

Seit 1973 hat Servas einen Beobachterstatus an der UNO. In New York, Wien und Genf gibt es je ein Team von Servas-Mitgliedern, die die Verhandlungen in verschiedenen Kommissionen verfolgen.

In Genf tagt der Menschenrechtsrat. In diesem Gremium können sich auch Nichtregierungs-organisationen, welche vom ECOSOC (Economic and Social Council) anerkannt sind, aktiv mit schriftlichen und mündlichen Stellungnahmen zu Traktanden in der Tagesordnung äussern.

Das Genfer Servas-Team besteht zur Zeit aus 6 Personen. Aus der Schweiz vertritt René Steimer unsere Organisation.

Nachfolgend zwei Berichte zur Illustration dieser Arbeit.

  • iconmonstr-facebook-4-240-3
  • iconmonstr-instagram-4-240-2
  • iconmonstr-twitter-45-240
  • iconmonstr-email-10-240-2

©2019 by Servas Switzerland  | www.servas.ch