• iconfinder_social-media_web_1873909
  • iconfinder_social-media_facebook_1543325
  • iconfinder_social-media_instagram-black_
  • iconfinder_social-media_twitter_1543317.
  • iconfinder_social-media_email_new_506604

©2019 by Servas Switzerland  | www.servas.ch

SERVAS UND DIE UNO

SEIT MEHR ALS 40 JAHREN HAT SERVAS EINEN BEOBACHTERSTATUS IM MENSCHENRECHTSRAT BEI DER UNO

Der UNO-Menschenrechtsrat und Servas verbindet die Idee des Friedens. Seit 1973 hat Servas Beobachterstatus an der UNO. In New York, Wien und Genf gibt es je ein Team von Servas-Mitgliedern, die die Verhandlungen in verschiedenen Kommissionen verfolgen.
In Genf tagt der Menschenrechtsrat (Human Rights Council). In diesem Gremium können sich auch die NGO’s (Nichtregierungsorganisationen), welche vom ECOSOC (Economic and Social Council) anerkannt sind, aktiv mit schriftlichen und mündlichen Stellungnahmen zu Traktanden in der Tagesordnung äussern.

Das Genfer Servas-Team besteht zur Zeit aus René Steimer, Schweiz, Magnus Adams, Deutschland, Agnès Northey and Daniela Doenges, beide Frankreich und Margaret Seelig, Grossbritannien. Zudem ist auch Danielle Serres, SI Peace Secretary, offiziell Delegierte von Servas International (SI), dabei.

Servas Mitglieder, die gerne einmal an einer Sitzung teilnehmen möchten, melden sich bitte bei der internationalen Peace Secretary - mindestens eine Woche vor dem Termin.

DELEGIERTE IM MENSCHENRECHTSRAT FÜR SERVAS INTERNATIONAL ZU SEIN HEISST:

  • Sich mit den Traktanden dieses Rates vertraut machen

  • Die Punkte erkennen, die Bedeutung für Servas haben

  • Kontakte mit gleich gesinnten NGO’s aufnehmen

  • Versuchen, Erklärungen zu machen, wenn möglich zusammen mit andern NGO’s

  • Und vor allem im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein

  • Am Ende des Jahres erwartet SERVAS International einen Rapport.

Mal etwas machen im Angesicht des Elends der Flüchtlinge - das wollte die 72 jährige Servas Gastgeberin Vreny Boesch. Sie reiste im Februar 2016 nach Mazedonien / Serbien.